DT – Haus am See

Projekt

Haus am See

01
PROJEKT DATEN

Ort: Seeham, Österreich
Klient: privat
Nutzfläche: 160m2
Konstruktion: 2017
Status: in Bau
Architekt: Martin Oberascher
Projekt team: Alexander Matl, Xavier Delanoue

Konsulenten:
Statik: Armstorfer Ingenieurkonsulenten
Bauphysik: Graml Ziviltechnik
Raumausstatter: Eberharter Raumgestaltung

Ausführende Firmen:
Baufirma/Holzbau: Hillebrand Bau GmbH
Fassadenbau: Perwein GmbH
Haustechnik: Brandlmayr
Elektro: Elektro Leper

02
Projektbeschreibung

Das Haus mit zwei Gesichtern,
In der Seeregion der Trumer Seen wie auch der Salzkammergut Seen ist das Seehaus eine Gebäudetypologie die sich im vorletzten Jahrhundert, genauer mit dem Freizeit Bewusstsein Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt hat. Seither ist die Ensemblewirkung im besonderen Fokus des Naturschutzes. Dies bedingt eine möglichst gleichförmige Aneinanderreihung von ähnlichen Gebäudesilhouetten die sich im Gesamtbild als eine perlenkettenartige Folge von Gebäudekontouren darstellt. In unserem Entwurf sind wir dieser Vorgabe genauestens gefolgt, haben aber darauf Wert gelegt das das Haus aus seinem strengen geometrischen Korsett heraus eine architektonische Eigenheit und damit eine Präsenz entwickelt die sich harmonisch in das Ensemble einfügt und eine zurückhaltende Eleganz entfaltet. Das Haus bekommt somit zwei Gesichter.

Ein sehr reduziertes traditionelles Bild von der Landseite und eine sich frei entfaltende Gestalt von der Seeseite. Diese seeseitig vor- und rückspringenden Erker bilden sowohl im Innen- als auch im Außenraum raumprägende Eindrücke. Beide Seiten verlaufen ohne sichtlichen Bruch ineinander über und erzeugen somit einen kontinuierlichen Übergang vom formal öffentlichem Erscheinungsbild ins individuell private Refugium.